Aktuelles

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für Ihren Beitrag zum Gelingen des 5. Münsterschen Bildungskongresses!

Banner
Banner
Banner
Banner

Kooperationspartner
und Förderer:

Volkswagen AG

Robert Bosch Stiftung

Joachim Herz Stiftung

„grips gewinnt“ - Das Schülerstipendium

Karg-Stiftung

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Bildung & Begabung gemeinnützige GmbH

Finanz Informatik

Richard Pelz und
Helga Pelz-Anfelder Stiftung

Stiftung Internationales Centrum für Begabungsforschung

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Zentrum für Lehrerbildung
der Universität Münster

Stiftung Bildung zur Förderung Hochbegabter

Münster - Allianz für Wissenschaft &
Münster Marketing

Wir bedanken uns für die Unterstützung!

Downloads

An dieser Stelle finden Sie nützliche Dateien, wie zum Beispiel die zweite Kongressankündigung, als Download.

Präsentationen

In Kürze versenden wir an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 5. Münsterschen Bildungskongresses einen Link zum Download verschiedener Präsentationen. Wir bitten um etwas Geduld.

 

Die Kongressstruktur

Neben den Hauptvorträgen zu Beginn und Ende eines Kongresstages werden in zeitgleichen Parallelvorträgen wissenschaftliche Zugänge sowie praktisch-pädagogische Ideen und Konzepte vorgestellt. An zwei Nachmittagen wird es erstmals im Rahmen eines Call for Papers wissenschaftliche Vorträge, praxisorientierte Vorträge, Workshops, Poster sowie Symposien geben. Im Anschluss eines jeden Kongresstages bieten wir zum Ausklang ein vielfältiges Rahmenprogramm an. In der folgenden Kongresstruktur finden Sie die Eckdaten und wichtigsten Programmpunkte im Überblick.

Mit einem Klick auf die Grafik können sie den Strukturplan als pdf-Datei herunterladen.

strukturskizze

 

 

 

Prof. Dr. James T. Webb

Vortragsthema:
Being Bright is not Enough: Social and Emotional Needs of Gifted Children

 

Münster in Worten

„Wenn ich in einer schönen Stadt war, habe ich immer gesagt, sie sei die zweitschönste in Deutschland, ob es nun Bamberg oder Bremen war. Damit provozierte ich die Frage, welche denn die schönste sei. Und dann habe ich gesagt: Münster.“

 

Theodor Heuß, erster Präsident der Bundesrepublik Deutschland

 
 
 
 
 

sponsoren banner