Vortrag 8: "Begabungs- und Leistungsförderung in LemaS - ein Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung der Schule der Zukunft"

Teilnehmende:

Matthias Greven, Schulleiter an der Gemeinschaftsgrundschule Wiedenest (NRW)

Sylke Wischnevsky, Schulleiterin des Otto-von-Taube-Gymnasiums in Gauting (Bayern)

Prof. Dr. Christian Fischer (WWU Münster, TP 4-6)

Prof. Dr. Gabriele Weigand (PH Karlsruhe, TP 1, 2)

Moderation:

Burkhard Jungkamp (Staatssekretär a.D.)

Abstract:

Begabungs- und Leistungsförderung in LemaS - ein Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung der Schule der Zukunft

Warum und wie können Begabungs- und Leistungsförderung dazu beitragen, die Schule der Zukunft nachhaltig zu gestalten? Ausgehend von dringlichen globalen Herausforderungen soll aus den Perspektiven von Wissenschaft und Praxis diskutiert werden, wie das Bildungssystem einen Beitrag zu einer erfolgreichen Gestaltung der persönlichen und gesellschaftlichen Zukunft leisten kann:

Wie kann es gelingen, über Begabungs- und Leistungsförderung mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Schülerinnen und Schüler in den Schulen zu erreichen? Wie kann über Begabungs- und Leistungsförderung eine an den Potenzialen junger Menschen orientierte Bildung der Vielfalt in den Schulen realisiert werden? In welchem Verhältnis stehen gesellschaftliche Funktionen von Schulen und ihr pädagogischer Auftrag, allen Schülerinnen und Schülern ein selbstbestimmtes Leben in Verantwortung sich selbst und dem Gemeinwohl gegenüber zu ermöglichen? Wie kann Begabungs- und Leistungsförderung dazu beitragen, junge Menschen zu befähigen, globalen Herausforderungen zu begegnen und zivilgesellschaftliches Engagement zu verstärken?

An der Podiumsdiskussion nehmen Matthias Greven, Schulleiter an der Gemeinschaftsgrundschule Wiedenest (NRW), sowie Sylke Wischnevsky, Schulleiterin des Otto-von-Taube-Gymnasiums in Gauting (Bayern) teil. Der Forschungsverbund wird vertreten durch Prof. Dr. Christian Fischer (WWU Münster) und Prof. Dr. Gabriele Weigand (PH Karlsruhe). Moderiert wird die Diskussion von Burkhard Jungkamp (Staatssekretär a.D.).